Behälterleasing – Was ist das?

Quelle: sprintbox.de

Für den Transport von Waren und Gütern sind Behälter in den verschiedensten Formen und Größen unerlässlich. Die Anschaffung dieser Behälter stellt für ein Unternehmen allerdings einen großen finanziellen Aufwand dar. Um
diesen zu vermeiden wurde das sogenannte Behälterleasing erfunden.


Wie funktioniert das Behälterleasing?

Die Idee hinter dem Behälterleasing ist simpel. Ein Unternehmen benötigt Behälter für den Transport seiner Waren zu einem Kunden. Aus Kostengründen möchte es jedoch keine Behälter kaufen und mietet sie sich deshalb in der benötigten Größe bequem bei einem Dienstleister wie beispielsweise diesem. Dieser transportiert die benötigten Behälter zum gewünschten Termin an den vereinbarten Ort, wo sie beladen werden können. Durch die Flexibilität des Leasings können bei Bedarf stets neue Behälter nachgemietet werden. Sind die Waren dann beim gewünschten Kunden angekommen, können die Behälter dort problemlos entleert werden. Anschließend werden sie vom Dienstleister wieder abgeholt und gereinigt und stehen für die nächste Lieferung wieder zur Verfügung. Folgende Behälter können in der Regel geleast werden:


- Kleinladungsträger
- Großladungsträger
- Holzpaletten
- Plastikpaletten
- Gitterboxen


Warum auf Behälterleasing zurückgreifen?

Wie bereits erwähnt, kann ein Unternehmen durch das Leasen von Behältern viel Geld sparen. Denn die benötigten Behälter sind in der Anschaffung oft sehr teuer. Hinzu kommt, dass finanzielle Mittel nicht langfristig gebunden werden müssen, sondern nur die Behälter bezahlt werden, die auch wirklich benötigt werden. Auch die ständige Wartung in Form von Reinigung und dem Ersetzen defekter Behälter fällt weg.  Besonders für Unternehmen, die über keine großen Logistikabteilungen verfügen, kann das Behälterleasing eine sinnvolle Alternative sein.
Wer auf das Leasen von Behältern zurückgreift, kann neben Geld auch noch Lagerkapazitäten sparen. Außerdem kann so die Umwelt geschont werden. Für das Leasing werden nämlich ausschließlich Mehrwegprodukte verwendet. Diese können wieder und wieder verwendet werden und sind somit im Vorteil gegenüber Kartons und Einwegbehältern, da sie Ressourcen sparen.
 
tl_files/NNachrichten/Logistik-Dienstleistungen/2016/2016_1/sprintBOX_3_web.jpg
Quelle: sprintbox.de
 

Zurück