Attraktivität des Standorts steigern

Kooperationsvereinbarung zwischen Stadt Leipzig und IT Cluster Mitteldeutschland unterzeichnet

Bürgermeister Uwe Albrecht und Michael Krüger, Vorstandsvorsitzender des Cluster IT Mitteldeutschland e.V. und Geschäftsführer der GISA GmbH unterzeichneten Kooperationsvertrag, Quelle: Stadt Leipzig/Sanftleben

Der Kooperationsvertrag zwischen der Stadt Leipzig und dem Cluster IT Mitteldeutschland e.V. wurde vom Bürgermeister für Wirtschaft und Arbeit der Stadt Leipzig, Uwe Albrecht, sowie von Michael Krüger, Vorstandsvorsitzender des Cluster IT und Geschäftsführer der GISA GmbH, für den Cluster IT-Mitteldeutschland e.V. unterzeichnet.

 Ziel der Vereinbarung ist die nachhaltige Entwicklung und Vermarktung des Investitions- und Innovationsstandortes Leipzigs als ein wesentliches Zentrum der Region Mitteldeutschland im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologie. Die Unterzeichnung erfolgte in den Räumen des Mitgliedsunternehmens des IT-Clusters arvato Systems perdata GmbH, Martin-Luther-Ring 7-9.

 „Die Stadt Leipzig und der Cluster IT Mitteldeutschland werden mit der heutigen Vertragsunterzeichnung bei der Entwicklung des IT-Standortes Leipzig noch enger zusammenarbeiten und ihre Kräfte bündeln. Ziel ist eine positive Imageentwicklung für den Standort Leipzig in Mitteldeutschland, um damit wichtige Impulse für ein günstiges Investitionsklima, insbesondere auf dem Gebiet der Informationstechnologien, zu geben. Damit verbunden ist auch der Wunsch, als Ansiedlungsstandort international noch attraktiver zu werden und gleichzeitig neue hochwertige Arbeitsplätze zu schaffen“, äußerte Bürgermeister Uwe Albrecht.

(Einen ausführlicher Bericht zu den mit dem Vertrag unterzeichneten Ziele lesen Sie in der nächsten Ausgabe der Netzwerk-Nachrichten im Juli 2015)

Zurück