Die Branche im Gespräch – mit sich selbst und anderen

43. DEUTSCHE MARKETING TAG mit großer Resonanz in Leipzig durchgeführt

Bildquelle: © Jörn Wolter / DMV

Der 43. DEUTSCHE MARKETING TAG inklusive der Verleihung des DEUTSCHEN MARKETING PREISES ist das jährliche Highlight für die Marketing-Elite in Deutschland und war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg. Unter dem Motto „Marketing goes Agile“ trafen sichmehr als 1.000 Teilnehmer mit über 40 nationalen aus auch internationalen Referenten, um über die Zukunft des Marketings zu diskutieren.

Zwischen den Veranstaltungen hatten die Besucher genügend Zeit, mit den Speakern selbst Kontakt aufzunehmen, oder aber auch durch interessante Gespräche untereinander über fachspezifische Themen Kontakte zu knüpfen und zu netzwerkeln.

 

Networking zum Auftakt

Eingeläutet wurde der 43. DEUTSCHE MARKETING TAG mit einem Warm Up-Event des Marketing Club Leipzig. Dabei trafen sich 350 Gäste aus ganz Deutschland im neueröffneten INNSIDE by Meliã Hotel. Fachlich kam Prof. Dr. Nutri Ja als zu Wort, ein Experte, der sich „auf allen Kanälen“ auskennt. Zum schnelleren Kontakteknüpfen gab es verschiedene Networking-Aktionen, wie z.B. “Push the Button”, eine Networking-Aktion, die ganz spielerisch zu neuen Bekanntschaften führte − leckere Cocktails inklusive. Wem auch danach noch immer nicht warm war, dem heizte spätestens der Auftritt der Leipziger Band Max Express ein.

 

Auf hochkarätige Vorträgen notiert

  • Karsten Kühn, HORNBACH Baumarkt, einer der ersten Sprecher brachte das Thema agil auf den Punkt: "Es ist nicht am Einzelnen, agil zu werden, sondern am Organisationsrahmen."

  • In der Session "Fail Faster" berichteten Susanne Reppin Ministry, Dr. Thomas Schnieders OTTO und Christoph Werner, dm-drogerie markt Deutschland, über ihre innovativen Ansätze.

  • Medela ist führend im Bereich der Medizintechnik - Wie kann so ein Unternehmen auf Content Marketing und Storytelling bauen? Thomas Grom erzählt seine Geschichte in Leipzig!

  • Aus eigenen Erfahrungen im Bereich Cross und OmniChannell-Marketing berichteten die Marketingverantwortlichen der FirmenTobacco, Grohe, Thermomix und Conrad. Die Grundsequenz hierbei versteht sich von selbst: Verstehen, wer die Kunden sind und was sie kaufen - von der Perfektion bis zur Leidenschaft.

  • Kann es sich das Marketing heute erlauben, nicht "mobile" zu sein? Schwerlich. Zu den Vorreitern auf diesem Gebiet gehörten sicher Telefónica Germany GmbH & Co. OHG, Fitbit, PENNY ( REWE Group ) und shopkick.

  • Marketer sind momentan alle ganz aufgeregt, wenn die Rede von #Snapchat ist. Aber ist der Messaging-Dienst nur für Teenager spannend? Marcus Haus, Bereichsleiter Marketing bei PENNY ( REWE Group ), verschaffte den Zuhörern einen Überblick dazu, mit welchem Focus man gezielt Teenies begeistern kann.

  • Thomas Sattelberger ist ein ausgewiesener Experte für Transformation - und ein Visionär! Sein Vortrag mit dem Titel "New Work – Arbeiten wir noch oder leben wir schon?" beschloßt den 43. MARKETING TAG

 

Diskussion Marketingtag

Bildquelle: © Jörn Wolter / DMV

 

3 Preise verliehen

Der DMV zeichnete Dr. Jan Helge Guba für seine Dissertation „Unsicherheitsphänomene im Marketing und Vertriebsmanagement“ mit dem DEUTSCHEN WISSENSCHAFTS PREIS 2016 aus. Der Preisträger präsentierte der Jury, wie Unternehmen durch optimierte Preisverhandlungen knapp zwei Prozent mehr Gewinn realisieren können.

Die Magirus GmbH ist der Gewinner des BEST OF DMV 2016, bester regionaler Marketing-Preisträger 2016. Der Hersteller von Fahrzeugen und Geräten für den Brand- und Katastrophenschutz hat mit einer konsequenten Marktorientierung und seiner zugleich nachhaltigen Marketingleistung überzeugt. Die Bildsprache überzeugt(e) in allen Kanälen, berührt von Authentizität und Emotionalität im B2B Bereich, sowohl Online als auch Offline.

Am Abend fand die Verleihung des DEUTSCHEN MARKETING PREISES statt, welcher seit 1973 die Premium-Auszeichnung für Spitzenleistung im Marketing ist. Die Liste der bisherigen Preisträger liest sich wie das Who is Who der deutschen Wirtschaft – darunter z.B. Immobilienscout24, Lindt, Motel One, Zalando.

Und in diesem Jahr prämierte die Jury mymuesli. Das Unternehmen startete 2007 mit der Idee „Bio-Müsli zum Selbstmixen“. Das Start-up Unternehmen handelte nach dem Credo „Nur ein Markettest ist ein valider Test“ und war damit erfolgreich. mymuesli gibt es inzwischen in sechs Ländern mit 50 eigenen Stores, in Leipzig wurde gerade in der Hainstraße 15 ein solcher eröffnet. Es geht also auch von Online zu Offline, wobei Service, Premiumanspruch und Individualität die Marke mit Sicherheit definieren. - Eine Multi-Channel Strategie, die aufgeht.

Der Abend endete mit einer After Showparty in der Glashalle der neuen Messe.

Susanne Müller

Zurück