Gießerei im Wandel der Zeit

L+S Präzisionsguß GmbH Wermsdorf

Bereits unmittelbar nach der Gründung der L+S Präzisionsguß GmbH 1997 in Grimma durch Dr.-Ing. Michael Löser begann die Firma zu wachsen. Nach wenigen Jahren drohte sie aus allen Nähten zu platzen, ein Umzug war die Konsequenz, ein Neubau der Wunsch. Verschiedene Standort wurden auf die neuen Unternehmensziele hin geprüft. Gern hätte man sich in Leipzig niedergelassen, jedoch hatte die Stadt zu dem Zeitpunkt das Ziel, große Firmen erfolgreich anzusiedeln (siehe BMW o.ä.).  

In Wermsdorf (Nordsachsen), einem staatlich anerkanntem Erholungsort, erhielt L+S Präzisionsguß auf Anhieb positive Resonanz. Der Oberbürgermeister selbst nahm sich Zeit für die Abwicklung des Neubaus. Der Umzug im November 2007 bedeutete: Raus aus „dunklen Gefilden“, rein in eine Ordnung, welche man in der Regel nur aus der Automobilindustrie kennt, so dass man von „weißer Gießerei“ sprechen kann.  

Die neue Edelstahlgießerei wurde in sehr schlüssige Art und Weise konzipiert. Die Investition in eine firmenspezifische teilautomatisierte Formanlage, einem integrierten Rütteltisch sowie zwei Durchlauföfen zur Sicherstellung einer konstanten Produktqualität verdeutlichen Zukunftssicherheit.  

Die Schmelzleistung wird durch zwei Ofenanlagen sichergestellt, einem neu installierten 1t-MF-Induktionsofen sowie einer MF-Induktions-Tandemanlage. Dabei hat sich die Firma in den vergangenen Jahren einen guten Ruf in der Herstellung von Duplex- und Superduplex-Stählen erarbeitet. Angst vor Werkstoff aus Stahl oder Eisen jeglicher Art kennt man nicht. Die Gießerei ist in der Lage, Ihren Kunden Sonderlösungen (Prototypen) bis hin zur kompletten Produktentwicklung anzubieten. Weitere Investitionen für Robotertechnik im Nachfolgeprozess sowie für Prüftechnik sind in einem bereits fortgeschrittenen Stadium der Planung. Eine neue Absauganlage mit einem Absaugvolumen von 35.000 qm/h wurde installiert und reinigt die Gießereiluft kontinuierlich. Viel Wert legt die Geschäftsführung auf die Ausbildung qualifizierter Fachkräfte. Abgeschlossene Qualifizierungen zum europäischen Schweißfachmann, zum QS-Beauftragten für Prüfung von Oberflächen und Volumen sowie Ausbildung von Technikern sind nur exemplarische Beispiele, wie man in der heutigen Zeit zukunftsorientiert denkt.  

Die L+S Präzisionsguß GmbH ist auf dem besten Weg, den Wandel in eine weiße Gießerei vorbildlich umzusetzen. Dies bestätigte der TÜV mit der erneuten Zertifizierung nach DIN ISO 9001:2008 im Jahre 2011, gefolgt von einem Umsatzrekord in 2011 und dem stetigen Streben des Gründers und Geschäftsführers Dr.-Ing. M. Löser nach neuen, innovativen und wegweisenden Technologien.

Zurück